Um innerhalb des Rundum-Schutzes einen Schaden abzuwickeln, findet der Mitarbeiter Anweisungen auf der Webseite. Zusätzlich steht auf der Webseite ein Schadenformular zum Download zur Verfügung.

  1. Der Mitarbeiter lädt das Formular herunter und füllt es aus.
  2. Der Mitarbeiter bringt sein Fahrrad samt Schadenformular zum Fahrradhändler.
  3. Der Fahrradhändler reicht diese Formular mit einem Kostenvoranschlag bei BMS ein. E-Mail Adresse: service@mobility-services.bike 
  4. BMS nimmt Kontakt zu dem Fahrradhändler auf und reicht parallel den Schaden bei der Allianz ein.
  5. Sollte der Fahrradhändler nicht kooperieren, organisiert LAB einen Alternativ-Fahrradhändler.
  6. BMS nimmt Kontakt zum Mitarbeiter auf.
  7. wenn nötig gibt BMS die Übergabe eines Ersatzrades frei.
  8. BMS reicht die Rechnung bei der Allianz ein.

Der Mitarbeiter trägt im Schadenfall 10% und maximal 100€ der Reparatur. Die übrigen Kosten sind durch das Rundum-Schutz Paket abgedeckt.

Ist der Leasingvertrag über Leasing & Service abgewickelt worden, schickt der Fachhändler die Leasing-Schadenmeldung an schadenbearbeitung@el-leasing-service.de.

Bei einem Leasingvertrag, der mit der GRENKE AG abgeschlossen wurde, schickt der Fachhändler die Grenke-Schadenmeldung an service@mobility-services.bike.

War diese Antwort hilfreich für dich?